Am 26. September 2014 reisten wir zu den Mixed Beach Österreichischen Staatsmeisterschaften nach Bibione. Nach intensiven Vorbereitungen waren wir voller Vorfreude und gingen relativ entspannt in das Turnier. Wir wussten, dass wir ein sehr gutes Team für die Meisterschaften aufgestellt hatten, allerdings waren auch ein paar sehr neue SpielerInnen dabei.

Am Samstag gings bei perfekten Bedingungen ins erste Spiel gegen Dreh & Trink Wien. Die Aufregung gerade bei unseren neuen Spielerinnen war groß und wir hatten auch erst Probleme ins Spiel zu finden. Doch wir ließen uns durch den Rückstand nicht verunsichern, drehten das Spiel und konnten es dann relativ sicher 10:7 für uns entscheiden. Auch das 2. Spiel gewannen wir ohne größere Probleme gegen die amPullen aus Linz.

Das 3. Spiel am Samstag war das eigentliche entscheidende Spiel. Wir wussten, dass wir es für den 2. Platz im Pool gewinnen mussten. Die Stimmung im Team war sehr gut und wir haben uns vor allem mental sehr weiterentwickelt. Deshalb konnten wir den anfänglichen Rückstand in einen Gleichstand umwandeln und im Universe Point 8:7 gewinnen. Damit war uns der 2. Platz im Pool schon ziemlich sicher und dementsprechend haben wir im letzten Spiel gegen Chuck Bronson gespielt. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel, wirkten eher müde und haben mit 8:4 verloren.

Trotzdem ließen wir den Abend gut gelaunt ausklingen, hatten wir doch unser Ziel den 2. Platz im Pool fast erreicht.

Das mittlerweile fast schon traditionelle Morgenspiel gegen die Raabtal Renewables entschieden wir mit 10:6 für uns. Somit war uns das Halbfinale sicher und dort warteten wieder mal die Soul Gringos aus Wien.

Beflügelt von den guten Spielen am Samstag und Sonntag gingen wir motiviert und konzentriert ins Spiel. Und uns ging alles auf! Wir gingen von Anfang an in Führung und diese gaben wir auch nicht mehr her. Schließlich besiegten wir die Wiener relativ klar mit 10:6. Danach war die Freude riesengroß, weil wir unser großes Ziel, eine Medaille sicher erreicht hatten.

Im Finale wartete das steirische Team Styrian High 5. Und dieses letzte Spiel war ein gelungenes Finale. Die Punkte gingen hin und her, einmal führten wir 2 Punkte einmal unsere Gegner. Kurz vor Spielende gelang es uns nochmal auf ein 7:7 auszugleichen und somit entschied sich das Spiel im Universe Point. Die Steirer spielten diesen Punkt dann auch Heim und sind somit die Beach Staatsmeister 2014! Unsere Freude war trotzdem riesengroß und wir sind wirklich stolz auf die Leistung des gesamten Teams!!

Mit dabei waren: Christoph Blasch, Hermann Hans, Daniel Morak, Alex Pippan, Lorenz Schreier, Markus Sorger, Johnny Theuermann, Lisa Capellari, Sylvia Frank, Mani Jöbstl, Petra Jöbstl, Simone Kühn, Laura Schreier